Fliegerassel-Modellbau
  Libelle Evo
 

Die Libelle von Höllein ist ganz unverhofft in meiner Werkstatt gelandet. Beim E-Flugmeeting in Birkholz griff ich den Bausatz bei der Tombola ab. Und es war natürlich klar, dass das Modell im nächsten Jahr, also in 2009, vorgeflogen wird.

So habe ich den super gut gemachten Bausatz vor einiger Zeit hervorgeholt und die Teile mal schnell zusammengeleimt. Das hat wirklich Spaß gemacht.







Auch wenn die Libelle noch ziemlich nackig aussieht, möchte ich sie schon mal vorstellen. 




Mit einem hautengen maßgeschneiderten Kleid wird sie bestimmt umwerfend aussehen...

Juni 2009

Es ist soweit, die Libelle wurde bespannt und ausgerüstet und natürlich auch gleich mal eingeflogen. Ich finde, die ist ganz schick geworden.



Und sie fliegt wirklich ganz hervorragend. Zwar ein echter Leichtwindsegler aber hier eben ein guter. Bei 530 Gramm Gewicht und etwas über 17 g/dm² Flächenbelastung kann man ja auch keinen Hotliner erwarten. Wollte ich auch gar nicht...



Marte findet unser neues Modell auch ganz toll und passt schon mal darauf auf.




Da der Bau wirklich Spaß gemacht hat und die Konstruktion echt Klasse ist, wird dies bestimmt nicht mein letzter Höllein-Segler sein. Sie hat ja einen wirklichen Nachteil, sie ist sehr klein. Und bei etwas Höhe denke ich, sie ist schon an der Weltraumgrenze... Na ja, alles kann man eben nicht haben. Und eine Libelle A380 oder so sieht man bestimmt auch in größerer Höhe noch ganz gut...




Leider habe ich es nicht mehr geschafft, das Modell bis zum E-Flugmeeting in Birkholz fertig zu bekommen. Dann fliege ich sie dort eben im nächsten Jahr vor.

Status: in Betrieb

 
  Es waren schon 64751 Besucherhier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=