Fliegerassel-Modellbau
  Pioneer von Robbe
 

Die Geschichte des Pioneer ist lang aber kurz erzählt. Ich hatte mal die Vorstellung, mit einigen Jugendlichen einen Elektrosegler zu bauen und gemeinsam zu fliegen. Den Rohbau hatten wir fast fertig, da waren auch die Jungs fertig, oder besser weg...
Dann lagen die Teile jahrelang in meiner Werkstatt, bis sie mein Sohn beim Aufräumen entdeckte und meinte, wir müssen das Ding fertig bauen. 



Das haben wir auch gemacht. Es dauerte ja nicht so lange, die paar Teile zu verschleifen, Bügelfolie drauf zu machen und etwas Technik einzubauen.



Und mein Sohn hat dabei mehr Geschick und Motivation gezeigt, als ich ihm je zugetraut hätte. Ja, Väter...
Egal, jetzt fliegt die Kiste sehr ordentlich und macht durchaus Spaß, weil man fliegen und nebenbei schwatzen und andere Dinge tun kann. Der Segler fliegt einfach weiter, der braucht mich als Piloten nicht.




Die Fläche haben wir nicht zusammengeleimt, so dass das Modell mit in den Urlaub kann oder auch mal mit dem Fahrrad mitgenommen wird.



Zwei Dinge verstehe ich nicht: Warum wird sowas von Robbe nicht mehr angeboten? Warum meint die Welt heutzutage, man kann nur mit einer Schaumwaffel Fliegen lernen??? Die kennen den Pioneer wohl nicht.

Status: verkauft

 
  Es waren schon 64751 Besucherhier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=