Fliegerassel-Modellbau
  SZD-30 Pirat
 

Auf dem Flugplatz in unserem Container lag eines Tages ein Karton mit einem GFK-Rumpf, einigen Kleinteilen und Resten des Bauplanes. Es handelt sich um einen alten Bausatz aus DDR-Zeiten. Ich wurde neugierig, beschäftigte mich etwas mit dem Original und fand gefallen an diesem Modell. Nun liegt der Bausatz bei mir und ich habe genug Unterlagen zusammen, um theoretisch mit dem Bau beginnen zu können. Aber gute Dinge brauchen ja immer etwas Reifezeit. Nicht wahr?



Da ich mich bei der Umsetzung meiner "Projekte" wohl selbst etwas unter Druck setzen muss, habe ich einige Tatsachen geschaffen, um dieses schöne Modell endlich zu bauen. Dazu beigetragen hat auch der Zufall. Es gibt einen Anbieter, der auf Grundlage dieses Bausatzes einen neuen GFK-Rumpf entwickelt hat. Somit ist der Rumpf nicht nur qualitativ um Welten besser, er ist auch viel leichter und hat ein moderneres Profil angeformt. Andererseits wurden die Proportionen sehr schön beibehalten, so dass ich eine gute Grundlage für ein Semiscalemodell habe. Ach ja, ich habe diesen Rumpf natürlich gekauft!

Dann habe ich mich mit dem Tischler meines Vertrauens ( www.moly-shop.de ) zusammen gesetzt und eine Fläche konstruiert. D.h., Thomas Moll hat konstruiert, ich habe staunend daneben gesessen und gesagt, was ich wie haben möchte...
Nach einigen Stunden hoch konzentrierter Arbeit raste der Laser über das Holz und es vielen irre präzise Teile aus den Platten.



Dazu habe ich zu Hause noch Leisten geschnitten, so dass nun fast alle Holzteile bereit liegen.



Wenn der Spacewalker also die Werkbank verlässt, kann ich den schönen Pirat bauen. Vielleicht sieht mein Modell dann ja mal so aus:



 
  Es waren schon 64005 Besucherhier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=